VfL-Logo
Lauftreff VfL Ahaus
Lauftreff-Logo

Presse 2017

Steinhart500

Steinhart500 2017 Temperaturen von nur vier Grad und immer wieder Regenschauer von oben erwarteten die Teilnehmer des sechsten Steinfurter Cross-Marathons Steinhart500. Der durchgeweichte Waldboden war eine zusätzliche Herausforderung für die Läufer. „War hart heute!“ hörte man nach dem Zieleinlauf von vielen Seiten. Auf dem vielfach gelobten Lauf und auf der bestens markierte Strecke wurden die Teilnehmer durch Zuschauer und Streckenposten angefeuert.
Insgesamt bewältigten 737 Laufbegeisterte die Strecke. Vom VfL Ahaus starteten Birgitte Rotering, Cordula Rehrmann-Niehoff, Thomas Schwietering und Franz Schücker über die 14 Kilometer, Alexa Huck absolvierte sogar die 28 Kilometer. Die Strecke führte durch das Naherholungsgebiet Bagno-Buchenberg. Gelaufen wurde auf befestigten Waldwegen und asphaltierten Streckenabschnitten. Je Runde mussten 170 Höhenmeter bewältigt werden. Im Ziel erhielt dann jeder den traditionellen Pflasterstein und für die Damen gab es noch eine Rose. (Bild: Alexander Beckgerd)

23.11.2017
Bernhard Kock


Jahreshauptversammlung des Lauftreffs des VfL-Ahaus

Jahresversammlung 2017 Ca. 60 Mitglieder des Lauftreffs konnten die Abteilungsleiter Bärbel Hemker und Hermann-Josef Büter am 18.11.2017 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im VfL-Heim begrüßen. Im Rückblick führten beide wechselseitig die Aktionen und Laufveranstaltungen des letzten Jahres mit Teilnehmern aus Ahaus auf. Besonders erwähnten sie, dass 50 aktive Läufer über verschiedene Distanzen, davon 10 Staffeln, am Jahresevent VIVAWEST Marathon am 21. Mai in Gelsenkirchen an den Start gegangen waren. In ihren Altersklassen hatten Hubert Koller den 4. Platz und Heinz Woltering den 2. Platz beim dortigen Halbmarathon belegt.
Bei den anschließend vom Wahlleiter Andreas Weddewer souverän durchgeführten Wahlen wurden Hermann-Josef Büter und Bärbel Hemker einstimmig weiter mit der Leitung des Lauftreffs beauftragt. Auch der Streckenwart Franz-Josef Rode sowie der Pressewart Bernhard Kock und die Fotowarte Stefan Weddewer und Ulla Ahlers-Richters, die gleichzeitig auch für die Pflege der Vereinsfahne zuständig ist, werden ihre Aufgaben nach der Wiederwahl weiterführen.
Übungsleiter 2017 Die aktiven Läufer werden von 13 geschulten Übungsleitern betreut.
Bärbel Hemker und Hermann-Josef Büter kündigten an, dass geplant sei, die Mitglieder der Laufabteilung neben den jeweils dienstags um 18.00 Uhr, donnerstags um 19.00 und samstags um 13.00 Uhr beginnenden Trainingseinheiten in besonderer Weise für Läufe über verschiedene Distanzen zwischen 5 und 10 km bzw. dem Halbmarathon beim Enschede-Marathon am 22.04.2018 vorzubereiten. Auch die Laufanfänger, deren Einsteigerkurse am 18.01. (Männer) bzw. 20.02. (gemischt) beginnen, sollen daran teilnehmen und ihren ersten Wettkampf bestreiten können. Daneben will sich der Lauftreff verstärkt wieder an Laufveranstaltungen in der Region beteiligen.
Aus persönlichen Gründen können die Übungsleiter Hildegard Hilgemann, Anne Muranyi und Thomas Lammers ihre Aufgabe nicht mehr wahrnehmen. Mit einem Präsent und einem kräftigen Applaus der Versammlungsteilnehmer wurde ihnen für ihr langjähriges Engagement gedankt. Mit einem Dank und einem Appell, weiterhin regelmäßig die Trainingsangebote des VfL-Lauftreffs zu nutzen, beendeten die Bärbel Hemker und Hermann-Josef Büter die bei Kaffee und Kuchen harmonisch gestaltete Jahreshauptversammlung.

20.11.2017
Bernhard Kock


VfL Ahaus beim 45. Bottroper Herbstwaldlauf

Bottrop 2017 Am vergangenen Wochenende beteiligte sich der Lauftreff des VfL Ahaus an dem 45. Bottroper Herbstwaldlauf. Während Birgitte Rotering, Kathrin Gesing, Ilka Wilkes-Baumeister, Frank Baumeister, Alexa Huck und Thomas Schwietering die durch das Naturschutzgebiet Kirchhellener Heide mit dem Heidesee über 25 km führende landschaftlich reizvolle Strecke erfolgreich absolvierten, bewältigte Langstreckenläufer Toni Jug sogar die Distanz von 50 km in 4:51:14 Std. In ihrer Altersgruppe belegte Birgitte Rotering mit 2:41:55 Std. den 2. Platz. Mit 2:15:14 Std erreichte Kathrin Gesing eine neue persönliche Bestzeit. Für alle Teilnehmer war es ein besonderes Erlebnis, sich im letzten aktiven Steinkohle Bergwerk des Ruhrgebietes Prosper-Haniel umkleiden und duschen zu können. Die Weisskaue mit den speziellen Kleiderkäfigen erwies sich dabei als ideale Aufbewahrungsform für Laufveranstaltungen.

09.11.2017
Bernhard Kock


Rund um den Baldeneysee

Stefan Steevens, Toni Jug und Dirk Hallekamp vom Lauftreff des VfL Ahaus haben am vergangenen Sonntag am innogy Marathon „Rund um den Baldeneysee“ in Essen teilgenommen. Trotz des regnerischen Wetters und relativ wenig Zuschauern absolvierten alle 3 Läufer den sehr gut organisierten Marathon in Zeiten unter 4 Stunden: Stefan Steevens 3:14:11, Dirk Hallekamp 3:46:54, Toni Jug 3:49:21.

11.10.2017
Bernhard Kock


Kölnpfad - 186 km rund um Köln

Fast 24 Stunden am Stück gelaufen ist Toni Jug vom VfL Ahaus im Rahmen des Kölnpfad-Laufes in der Domstadt am vergangenen Sonntag. Die Strecke von 186 Kilometern bewältigte der Stadtlohner in rund 23 Stunden und 22 Minuten – damit wurde er Dritter in der Männerwertung.
Der Kölnpfad ist eine 171 km lange Laufstrecke rund um Köln herum, die sich von den normalen Ultraläufen unterscheidet, da die Strecke zum größten Teil mit Makierungszeichen an Bäumen und mit GPS gelaufen wird. Die Wegfindung ist durchaus Teil dieser Challenge.
Es wird in vier verschiedenen Kategorien gestartet. Und zwar dem Kölnpfad 171 km, Kölnpfad 110 km, Kölsche Nachtschicht 75 km und dem Kölscher Klüngel, der Staffel über 171 km. Der VfL-Läufer startete auf der 171 km langen Strecke. Bei Dauerregen ging es mit 51 anderen Ultras um Mitternacht los. "Nachdem es 120 km recht gut lief, fiel bei mir der GPS aus, sodass ich die letzten Kilometer ohne zurecht kommen mußte", berichtet Jug. Nach einigen Umwegen kam der 52-jährige mit 186 gelaufenen Kilometern ins Ziel.

06.07.2017
Bernhard Kock


100 km in der Schweiz

Biel 2017 Zum 59. Mal fanden am Wochenende die Bieler Lauftage statt. Dabei handelt es sich um einen Nachtlauf, der immer bei Vollmond um 22 Uhr gestartet wird. Auf der mit einigen Höhenmetern geprägten 100 km Strecke gingen mehr als 1000 Läufer an den Start, von denen 882 in der vom Veranstalter vorgegebenen Zeit von 21 Stunden ins Ziel kamen.
Toni Jug vom VfL Ahaus war auch am Start und bewältigte die Strecke in 11 Stunden und 17 Minuten. In der Endabrechnung ergab seine Zeit Gesamtplatz 163 und Platz 33 in seiner Altersklasse.

17.06.2017
Bernhard Kock


Laufanfänger erhielten Laufabzeichen

Vivawest Marathon 2017 Nachdem die Laufanfänger unter der Anleitung der erfahrenen Übungsleiterin Gisela Schniedertöns in 12 immer längeren Trainingseinheiten insg. ca. 50 Kilometer gelaufen hatten, erhielten sie jetzt das Laufabzeichen mit einer Urkunde, in der dokumentiert wurde, dass sie in der Lage sind, ohne Unterbrechung 30 Minuten am Stück zu laufen. Angesichts dieser Leistung entschlossen sich 14 Teilnehmer des Laufanfängerkurses weiter zu trainieren, um bis zu den Sommerferien sogar 1 Stunde am Stück joggen zu können.

06.06.2017
Bernhard Kock


VfL Ahaus zu Gast beim VIVAWEST-Marathon durchs Ruhrgebiet

Vivawest Marathon 2017 Großartiges Wetter und eine ausgelassene Stimmung an der Strecke und im Start-/Zielbereich genossen mehr als 50 Läuferinnen und Läufer des VfL Ahaus mit den ca. 9.100 anderen Teilnehmern beim VIVAWEST-Marathon. Die volle Marathonstrecke führte 7 Läufer des VfL Ahaus an der letzten aktiven Steinkohlezeche Prosper-Haniel in Bottrop und dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen und der Stadt Gladbeck vorbei und durch den Nordsternpark in Gelsenkirchen mitten durch das Herz des Ruhrgebietes. Unterstützt von mehreren zehntausend miteifernden Zuschauern und der Musik an mehreren Fanpoints erreichten die 7 Marathonläufer des VfL Ahaus, von denen Kathrin Gesing, Nadine Scheidler und Helmut Brömmelhaus ihren ersten Marathon absolvierten, nach 42,195 Kilometern das in der Innenstadt von Gelsenkirchen in der Nähe des Musiktheaters im Revier gelegene Ziel. Mit Spitzenzeiten von 2:58:50 bzw. 3:29:33 belegten Helmut Woltering und Tanja Bügener nicht nur hervorragende Plätze in ihrer jeweiligen Altersklasse, sondern auch im Gesamtklassement der 1.158 Marathonläufer.
Phantasievolle Namen, wie etwa "die Optimisten" oder "Pensionsläufer" trugen die aus jeweils 4 Personen gebildeten 10 Staffeln mit Läuferinnen und Läufern aus Ahaus, die in Abschnitten zwischen 15 und 5,4 Kilometern ebenfalls die volle Marathon-Distanz zu bewältigen hatten und unter den insgesamt 636 Staffelläufern hervorragende Platzierungen erreichten.
Zu den 3.814 Halbmarathonläufern gesellten sich aus Ahaus 8 Läuferinnen und Läufer, zu den auch Heinz Woltering und Hubert Koller gehörten. Trotz ihres hohen Alters belegten sie in ihren Altersklassen von 75 bzw. 70 Jahren mit einer Zeit von nur 2:10:28 einen hervorragenden 3. bzw. 5. Platz. Mit Zeiten von 1:30:28 bzw. 1:47:11 erreichten Andre Gelsing und Nicole van der Most jeweils einen erstklassigen 2. Platz in der Altersklasse der "Vierzigjährigen". Elke Pesch, die maßgeblich den Trainingsplan zur Vorbereitung auf diesen Lauf erarbeitet hatte, blieb mit einer Zeit von 1:58:10 ebenfalls unter der 2-Stunden-Marke für den Halbmarathon.

23.05.2017
Bernhard Kock

Hier ist eine Sondersendung des WDR zum VIVAWEST-Marathon zu finden.

Toni Jug meistert 100-Kilometer-Lauf

Beim WHEW 100, einem Ultramarathon, ging am Wochenende Toni Jug vom VfL Ahaus an den Start. Der Lauf führte durch sieben Städte des Ruhrgebiets auf einer alten Bahntrasse immer entlang der Ruhr. Pünktlich um sieben Uhr ging es in Wuppertal los und der Tross von 200 Startern auf der 100 km Strecke setzte sich in Bewegung. Bei angenehmen Temperaturen ging es auf der mit 500 Höhenmetern bemessen Strecke vorbei an Wülfrath, Velbert und Heiligenhausen, bevor der Baldeneysee in Essen umrundet wurde. Von dort ging es in einer grossen Runde zurück nach Wuppertal. Am Start war auch Toni Jug vom VfL Ahaus, der für die 100 km Strecke 10 Stunden und 53 Minuten brauchte, was in der Abrechnung Gesamtplatz 31 und in seiner Altersklasse den 6.Platz ergab.

16.05.2017
Bernhard Kock


VfL-Läufer absolvierten anspruchsvollen Hermannslauf

Enschede Marathon 2017 Am historischen Hermannsdenkmal in Detmold startete jüngst der Hermannslauf. Von Detmold führt er hauptsächlich entlang des Hermannsweges zur Sparrenburg in Bielefeld. Der Hermannslauf zählt zu den Läufen, die „Kult-Charakter“ haben. Die Route ist 31,1 km lang, es geht bergauf und bergab, wobei die Läufer sich auf sehr unterschiedliche Böden einstellen müssen. Von Waldboden über Sand, Asphalt und Kopfsteinpflaster bis hin zu Treppen und Engpässen ist alles dabei.
Die Strecke ist landschaftlich sehr reizvoll, jedoch erfordert sie eine hohe Konzentration und gute körperliche Fitness. Insgesamt sind ca. 515 Höhenmeter und ca. 710 m im Gefälle zu absolvieren. Eine besondere Herausforderung stellen die Treppen von Lämershagen dar. Hier sind 120 Stufen und ca. 45 Höhenmeter zu bewältigen. Neben den mehr als 7.000 Aktiven scheuten sich auch Andre Gelsing, Andreas Weddewer, Stefan Weddewer, Andrea Dietl, Brigitte Rotering, Franz Schücker, Uwe Denzel und Reinhard Machill vom Lauftreff des VfL Ahaus nicht und machten sich bei sonnigen zehn Grund mit viel Respekt auf den anstrengenden Weg in Richtung Bielefeld. Angefeuert durch tausende jubelnde Zuschauer kamen sie in den Genuss einer einmaligen Atmosphäre, als sie die Panzerbrücke in Oerlinghausen passierten und auf der Promenade in Bielefeld in persönlich sehr guten Zeiten das Ziel erreichten.

Zeitgleich nahm Stefan Steevens vom VfL-Lauftreff am Marathon in Düsseldorf in einer sehr guten Zeit von 3:21:51 Std teil. Dieser Lauf diente ihm als Ersatz für den geplanten Marathonlauf in Boston (USA), an dem er aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte.

08.05.2017
Bernhard Kock


VfL-Läufer erfolgreich gestartet

Hannover Marathon 2017 Der Lauftreff des VfL Ahaus startete bei verschiedenen Laufveranstaltungen erfolgreich in die Laufsaison. Bereits am 09.04.2017 absolvierten Alexa Huck, Thomas Schwietering sowie Andreas und Stefan Weddewer in sehr guten Zeiten von unter oder nur etwas mehr als 4 Stunden den Marathon in Hannover. Mit einer Zeit von 3 Std. und 13 Minuten belegte Andreas Weddewer von 349 in seiner Altersgruppe 45 gestarteten Läufern einen hervorragenden 30. Platz.
Hamburg Marathon 2017 Am vergangenen Sonntag nahmen Nicole van der Most, Hermann-Josef Büter, Reinhard Böckers, Helmut Woltering und Kalle Böcker mit über 16.000 Teilnehmern am Hamburg-Marathon teil. Bei recht kühlen Temperaturen um 20 Grad und anfangs regnerischem Wetter mit Hagel absolvierten alle die an zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Hansestadt vorbeiführende Marathonstrecke von 42,195 Kilometern trotz des "Schietwetters" in sehr guten Zeiten von weniger als 4 Stunden.
Enschede Marathon 2017 Auch beim Halbmarathon in Enschede erreichten die Läuferinnen und Läufer aus Ahaus sehr gute Zeiten. Hermann Brinkhaus, Rainer Middendorf, Kathrin Gesing, Cordula Rehmann-Niehoff, Marlies Spinn und Mathias Engels absolvierten die Strecke von 21,1 km in Zeiten von zum Teil deutlich unter 2 Stunden. Nur wenig über 2 Stunden benötigten für diese Distanz Nadine Scheidler, Burkhard und Ivonne Venhues, Gert Veldhuis und Frank Baumeister.

24.04.2017
Bernhard Kock


Laufanfänger beendeten 12-wöchigen Kurs erfolgreich

Abschluss Laufkurs Männer Seit Januar wurden die diesjährigen Laufanfänger des VfL Ahaus durch zeitlich aufbauendes und schonendes Training der Übungsleiter Thorsten Waldow, Thomas Lammers und Frank Baumeister geschult, um zum Abschluss in der Lage zu sein, 30 Minuten am Stück zu laufen. Nach anfänglich kurzen Laufeinheiten wurden diese immer weiter ausgedehnt, so dass alle 8 Teilnehmer stolz und glücklich waren, jetzt das Ziel erreicht zu haben. Sie werden weiterhin laufen und im Lauftreff des VfL Ahaus aktiv sein. Nicht nur darüber freuten sich die Übungsleiter, sondern besonders auch, dass der mit 15 Jahren jüngste Teilnehmer des Laufanfängerkurses durchgehalten und Spaß am Laufen gefunden hat.

09.04.2017
Bernhard Kock


Ahauser Läufer im Trockenen zum Kuchenbuffet

Kuchenlauf 2017 Der Lauftreff des VfL Ahaus lud traditionell zum Kuchenlauf ein. Dauerregen am Vormittag gab Anlass zu besorgten Gesichtern bei den Veranstaltern. Doch pünktlich zur Mittagszeit hatte Petrus ein Herz für die Läufer und die gesamte Läuferschar lief unter trockenen Bedingungen. Zahlreiche Gäste der befreundeten Nachbarvereine aus Legden, Heek, Ellewick, Vreden, Ottenstein, Wessum und Stadtlohn nahmen am Kuchenlauf teil. Nach dem Start am VfL-Heim absolvierten rund 100 Läufer reizvolle Strecken über elf, 16, 21 und 28 Kilometer durch Ober- und Unterortwick sowie durch die Bröke. Die Läufer hatten die Möglichkeit, unter Zeitvorgaben zwischen 5:30, 6:00, 6:30 und 7:00 Minuten pro Kilometer auszuwählen. Nach der Rückkehr wartete auf alle Teilnehmer ein von den aktiven Mitgliedern des VfL-Lauftreffs vorbereitetes Kuchenbuffet. In geselliger Runde wurde sich über das gemeinsame Hobby rege ausgetauscht.

24.03.2017
Bärbel Hemker