VfL-Logo
Lauftreff VfL Ahaus
Lauftreff-Logo

Presse 2011

In das neue Jahr laufen

VfL-Lauftreff startet im Januar mit neuen Kursen - Angebot für Männer

Ein neues Angebot des VfLAhaus richtet sich speziell an Männer, die nach elf Wochen Vorbereitung eine halbe Stunde ohne Pause joggen möchten. Männer haben aufgrund genetischer Voraussetzungen eine gute Leistungsfähigkeit beim Laufen. Trotzdem ist die wichtigste Basis ein bewusstes und kontrolliertes Trainingsprogramm. Neben vielen Tipps zu Ausrüstung, Ernährung und Trainingslehre gibt es auch Ratschläge, um Verletzungen zu vermeiden. „Und sind die Teilnehmer vom Lauffieber erst einmal gepackt, kann das Angebot auch auf den ersten Wettkampf vorbereiten (Ahauser Stadtfestlauf 18. Mai 2012, fünf Kilometer)“, so der VfL.
Ein Informationsabend zu diesem Angebot findet am Dienstag, 17. Januar 2012, um 20 Uhr im VfL-Heim statt.
Der Kurs selbst startet am Donnerstag, 19. Januar 2012, um 19 Uhr und verläuft über elf Einheiten.
 
Zwei weitere Laufangebote richten sich an interessierte Frauen und Männer, welche ohne Stress, ohne Tempo und mit genügend Pausen in den Frühling joggen möchten. Ein Trainingsplan über vier Monate ermöglicht auch absoluten Anfängern einen erfolgreichen Einstieg. „Denn ist dieser erst geschafft, läuft es sich schon bald wie von selbst“, versprechen die Übungsleiter des Lauftreffs.
Ein Informationsabend zu diesen Angeboten findet am Dienstag, 28. Februar 2012, im VfL-Heim statt.
Die Einsteigerkurse starten jeweils am Donnerstag, 1. März 2012, 19 Uhr, und am Mittwoch, 7. März 2012, 9.45 Uhr.
 
Informationen und Anmeldungen sind in der VfL-Geschäftsstelle unter Tel. 02561/987330 zu folgenden Büro-Öffnungszeiten möglich: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 11 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr (E-Mail info@vflahaus.de).

28.12.2011
Wochenpost


Der 11. Röntgenlauf ist „gelaufen“

Am Sonntag den 30.Oktober 2011 fand zum 11. Mal rund um Remscheid der sogenannte Röntgenlauf statt. Bei idealen Bedingungen gingen über 3000 Teilnehmer an den Start.
Am stärksten besetzt war erwartungsgemäß der Halbmarathon (21,1 km), bei dem 1125 Läufer und Läuferinnen das Ziel erreichten. Mit dabei Karl-Heinz Böcker vom VfL Ahaus, der nach 1:48:53 Stunden finischte und damit Platz 67 in seiner Altersklasse M40 belegte.
Traditionell sind bei dieser Laufveranstaltung mehr Ultramarathonläufer (63,3 km) als Marathonläufer (42,195 km) am Start. So lautete das Verhältnis in diesem Jahr 396 zu 302. Den Ultramarathon von 63,3 Kilometern mit einem Höhenunterschied von 1100 Höhenmetern auf die Gesamtstrecke bewältigten 383 Finischer. Nach 6:16:52 Stunden kam auch Toni Jug vom VfL Ahaus ins Ziel und belegte den 22. Rang seiner Altersklasse M45.

01.11.2011
Bärbel Hemker


I amsterdam

ist auf dem Finisher Shirt zu lesen.
Bei fast idealen Wetterbedingungen – trocken, sonnig und kühl – beteiligten sich an den angebotenen Wettbewerben zusammengerechnet rund 35.000 Läufer. Die Entscheidung, in diesen Jahr beim Amsterdam-Marathon an den Start zu gehen, hat sich als goldrichtig erwiesen. Gastläufer von Union Wessum reisten mit Läufern vom VfL Ahaus nach Amsterdam um an den unterschiedlichen Wettkämpfen teilzunehmen. Insgesamt gingen fast einhundert Läufer/innen an die verschiedenen Starts. Das renovierte Olympiastadion von 1928 war Dreh- und Angelpunkt der gesamten Veranstaltung, so dass auch das Publikum auf seine Kosten kam. Die Streckenführung durch den Vondelpark, am Rijksmuseum vorbei und entland der Amstel mit den stattlichen Herrenhäusern machen das Jahresevent der Laufabteilung zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Strecke, gesäumt von begeisterten Zuschauern sowie zahlreichen Trommel- und Musikgruppen, sorgten für beste Stimmung.

Alle angetretenen Läufer haben das Ziel im Olympiastadion erreicht. Viele konnten ihre persönlichen Bestzeiten verbessern, andere nutzten den Lauf in der Gruppe als geselliges Erlebnis oder wagten sich erstmalig auf die jeweilige Strecke.

In Istanbul fand zeitgleich der 33. Intercontinental Istanbul Eurasia Marathon statt. Bei Regen und Wind konnte Ali Nazlier vom VfL Ahaus sein Marathondebüt nach 3:57:50 beenden.

Marathon: Reinhard Böckers 3:18:03 Bestzeit ; Rainer Middendorf 3:46:22 ; Jan Thibaudier 3:45:12 ; Thomas Schwietering 4:00:13 Debüt ; Thomas Roth 3:59:39 Debüt ; Josef Peek 4:00:34 ; Stefanie Grummel  4:00:35 ; Barbara Hemker 4:00:35 ; Thomas Dieker 4:07:18 Bestzeit ; Alfred Richters 4:52:46 Debüt ; Thomas Lammers 4:52:46
Halbmarathon: Hermann Brinkhaus 1:28:18 Bestzeit ; Bastian Tenberge 1:30:25 Debüt ; Kalle Böcker 1:42:02 ; Michael Rotering 1:42:58 Bestzeit ; Werner Krause 1:44:38 Bestzeit ; Cristine Vogt 1:45:17 Bestzeit ; Moritz Völker 1:45:17 Bestzeit ; Dorothea Grubbe 1:45:19 Bestzeit ; Sarah Lücke 1:47:20 Debüt ; Dirk Hallekamp 1:48:20 ; Martina Möller 1:51:26 ; Marietheres Räwer 1:52:09 Debüt Union Wessum ; Mathias Engels 1:52:13 ; Eva-Maria Kirschner 1:53:13 ; Antonius Möllers 1:53:42 ; Rainer Haugwitz 1:53:49 ; Marietta Strickling 1:53:57 ; Christoph Link 1:54:27 ; Marlies Spinn 1:54:30 ; Julian Büscher 1:57:02 Debüt ; Stefanie Krause 1:57:03 Debüt ; Frank Böckers 1:57:03 Debüt ; Hubert Koller 1:57:24 ; Anke Holtkamp 1:57:37 Debüt Union Wessum ; Willy Lütke Wissing 1:57:38 ; Reinhard Gesing 1:57:47 ; Heinz Woltering 1:58:41 ; Andreas Wensing 1:59:03 Bestzeit ; Dirk Schniedertöns 1:59:07 ; Andrea Lennert 1:59:10 ; Cornelia Klas 1:59:10 ; Michael Lange 2:00:04 ; Hildegard Hilgemann 2:00:06 ; Klaus Hilgemann 2:03:18 ; Christa Büter 2:07:35 Bestzeit ; Yvonne Willers 2:10:23 Debüt ; Claudia Hegmann 2:10:30 Debüt ; Marlon Hänsdieke 2:10:57 Debüt ; Lisa Hänsdieke 2:10:58 Debüt ; Heike van Weyck 2:11:03 Debüt Union Wessum ; Ulrike Elskamp 2:11:03 Debüt Union Wessum ; Uschi Gesing 2:11:03 Debüt Union Wessum ; Lisa Lefering 2:11:03 Debüt Union Wessum ; Anita Jacobi 2:11:28 Debüt Union Wessum ; Mechtild Böckers 2:12:46 ; Dirk Seidler 2:13:34 Debüt ; Heike Dieker 2:13:36 ; Doris Elfering 2:16:28 Debüt Union Wessum ; Mechtild Gerling 2:16:43 Debüt Union Wessum ; Wilm Klas 2:18:05 ; Brigitte Lange 2:18:46 ; Maria-Luise Häming 2:19:28 Debüt ; Manfred Häming 2:19:29 ; Michael Lorenz 2:23:02 ; Iris Richters 2:23:03 Debüt ; Marianne Terwersche 2:23:04 ; Astrid Gerick 2:23:11 Debüt ; Alfons Gerick 2:23:11 ; Ulla Ahlers-Richters 2:24:30 Debüt ; Maria Böcker 2:24:31
8 Kilometer: Birgit Lindert 45:18 Bestzeit ; Frank Baumeister 46:25 Debüt ; Susanne Eichholz 48:39 ; Jutta Leers 48:48 Bestzeit ; Birgitte Rotering 49:10 Debüt ; Irmgard Rewer 49:32 ; Doris Enning 49:52 Bestzeit ; Birgit Hippers 49:59 Debüt Union Wessum ; Anne Witte 52:03 Debüt ; Heike Wieland 53:58 ; Gisela Schniedertöns 54:02

19.10.2011
Bärbel Hemker


Lauftreff nimmt Amsterdam Marathon unter die Laufschuhe


Seit zehn Wochen bereiten sich die Läufer und Läuferinnen des VfL Lauftreff sowie Gäste aus dem Nachbarverein Wessum intensiv auf das diesjährige Highlight, den Amsterdam Marathon, vor. Trainiert wurde in unterschiedlichen Gruppen für die Wettkampfstrecken 8km, 21,5km und 42,195km. Laufen „auf Ankommen“ oder mit einer bestimmten Zielzeit wurden durch unterschiedliche Trainingspläne umgesetzt, so dass sich die Läufer/innen in einem guten Trainingszustand befinden.
Am Sonntag gegen 5.15 Uhr werden ca. 30 Lauffreunde in Ahaus aufbrechen um in Amsterdam die 8 Kilometer oder gar die 42,195 Kilometer unter ihre Laufschuhe zu nehmen. Drei Stunden später um 8.15 Uhr starten zwei Busse mit etwa 75 Läufer/innen, die die 21,5 Kilometer bewältigen wollen. Die Startzeiten Marathon 9:30 Uhr, 8km 10:15 Uhr und Halbmarathon 13:30 Uhr machen getrennte Anfahrtszeiten notwendig. Nach einem hoffentlich erfolgreichen Tag werden alle gegen 17Uhr gemeinsam den Rückweg antreten. Den Ausklang des Tages sollen alle bei einem guten Essen und in geselliger Runde bei „Enning Barriere“ geniessen.
Die Strecken des Amsterdam Marathon sind von einigen touristischen Attraktionen gekennzeichnet. Start und Ziel befinden sich vor der Ehrentribüne des Olympiastadions und sind für alle Läufer eine unvergessliche Kulisse. Die Marathonläufer kommen zwei Mal am berühmten Rijksmuseum auf dem Museumplein vorbei, während die Halbmarathonis diese Etappe nur einmal passieren. Alle Läufer werden die Strecke durch den wunderschönen Vondelpark nehmen der bei gutem Wetter immer tausende Besucher anlockt. Die Marathonstrecke verläuft außerdem über einen Teil der Olympiastecke entlang der Amstel und ist damit der abwechslungsreichste Abschnitt der gesamten Strecke.
Atmosphärisch unterstützt wird die Veranstaltung durch zahlreiche Musikgruppen und nicht zuletzt durch tausende Zuschauer entlang der Strecke. Wir wünschen jedem einzelnen ein unvergessliches Erlebnis.

12.10.2011
Bärbel Hemker


Weddewer läuft in den Niederlanden

Am Samstag fand im südholländischen Zeeland der traditionelle Marathon statt. Dieser Lauf zählt zu den schwierigsten Marathons in den Niederlanden und findet immer am ersten Oktoberwochenende statt. Der Startschuss fällt in Burgh-Haamstede und Zieleinlauf nach 42,195 Kilometer ist in Zoutelande. Die Streckenführung über Deiche und Strände entlang der Nordsee ist für die Läufer sehr anstrendend. Eine gute Einteilung der Kräfte ist bei diesem Marathon besonders wichtig.
Andreas Weddewer vom VfL Ahaus hat zum wiederholten Mal diesen Parcours bewältigt. Er lief bei sommerlichen Temperaturen nach 3:49:19 Stunden ins Ziel und belegte damit Platz 51 in der Altersklasse M35.
Am Sonntag fand dann der traditionsreiche Köln Marathon statt. Um 8:30 Uhr gingen bei noch recht kühlen Temperaturen über 10000 Halbmarathonis an den Start. Vom VfL Ahaus waren Matthias Beunink nach 1:39:38 Stunden und Thomas Schwietering nach 1:56:03 Stunden im Ziel.

05.10.2011
Bärbel Hemker


VfL-Staffel läuft auf Platz vier

Am Sonntag waren einige Langstreckenläufer vom Lauftreff des VfL Ahaus in Münster bei der zehnten Auflage des Münster-Marathons erfolgreich unterwegs.
Vier VfL-Starter haben den Staffelmarathon bestritten mit einem guten vierten Platz bewältigt. In einer Staffel teilen sich vier Läufer die Marathon-Distanz von 42 Kilometern.
Unter dem Staffelnamen "Wülske Wirbel Wind" liefen Holger Derbot, Johannes Link, Andreas Weddewer und Thomas Dieker nach 2:56,26 Stunden über die Ziellinie am Prinzipalmarkt.
Den gesamten Marathon haben zwei weitere Läufer des VfL-Lauftreffs bestritten. Toni Jug finishte nach 3:37:01 Stunden und konnte in der zweiten Hälfte des Marathon noch deutlich an Tempo zulegen. Jens Teune kam mit einer Zeit von 3:53:29 Stunde ins Ziel und musste augenscheinlich den hohen Temperaturen Tribut zollen, denn er lief die zweite Hälfte deutlich langsamer.

14.09.2011
MLZ


VfL-Lauftreff verleiht Abzeichen

Das Laufabzeichen der Stufe II des DLV (Deutscher Leichtathletik-Verband) mit Urkunde ist jetzt von der Lauftreffleiterin Gisela Schniedertöns vom VfL Ahaus an die Teilnehmer des Laufanfängerkurses überreicht worden.

Dieser Kurs startete nach den Karnevalstagen mit einer Minute laufen und zwei Minuten gehen. Neben den Laufeinheiten bestehend aus Laufen - Gehen - Laufen wurden auch entsprechende Dehn- und Kräftigungsübungen durchgeführt. Die Laufanfänger haben nun das Kursziel erreicht und sind jetzt in der Lage, mindestens eine halbe Stunde ohne Pause zu joggen.
Ab sofort werden die neuen Teilnehmer beim wöchentlichen Training in die bestehenden Laufgruppen des Lauftreffs integriert. Dafür gibt es in der Laufsportabteilung des VfL Ahaus insbesondere Donnerstags die so genannte "Wellnessgruppe", um Anfängern einen schonenden Übergang in die bestehenden Gruppen zu ermöglichen.

20.07.2011
Bärbel Hemker


Dirk Schniedertöns bestätigt gute Form

Einige Läufer des VfL Ahaus waren am vergangenen Freitag in Rorup beim traditionellen Abendlauf am Start und haben recht erfolgreich abgeschnitten.
Drei Läufer und eine Läuferin meisterten den Halbmarathon. Dirk Schniedertöns, der in Kürze beim Frankfurter Ironman starten wird, konnte seinen guten Trainingszustand mit 1:32:42 Stunden bestätigen. Rainer Middendorf bewältigte die Distanz in 1.43:51 Stunden und Thomas Schwietering lief zusammen mit Hildegard Hilgemann nach 2:07:29 Stunden über die Ziellinie.
Einziger VfL-Läufer über die zehn Kilometer war Johannes Link, der mit 37:40 Minuten seine derzeit gute Form unter Beweis stellen konnte.

11.07.2011
MLZ


Tiergartenlauf in Velen

Am Samstag machten sich einige der VfL Läufer auf den Weg nach Velen, wo der Tiergartenlauf mit einem bunten Programm stattfand. Geboten wurden für die rund 700 Läufer interessante und unterschiedliche Strecken, angefangen beim Minimarathon über diverse Schülerläufe bis hin zu den Hauptläufen 5 km, 10 km und Halbmarathon. Auch die Zuschauer kamen auf ihre Kosten durch ein aufwendiges Rahmenprogramm im Start-Zielbereich.
Die Halbmarathondistanz nutzten Gisela Schniedertöns, Thomas Lammers und Bärbel Hemker als Trainingslauf für die „lange Einheit“ und liefen nach zwei Stunden ins Ziel.
Die 10 km Strecke nahmen Heinz Woltering (48:47 Minuten), Rainer Middendorf (44:01 Minuten), Reinhard Böckers (42:47 Minuten), Thomas Schwietering (46:17 Minuten) und Hubert Koller (50:18 Minuten) unter ihre Laufschuhe.
Einziger Starter des VfL Läuferteams über die 5km Distanz war Thomas Dieker der nach 21:52 Minuten das Ziel erreichte.

19.06.2011
Bärbel Hemker


Die Nacht der Nächte

„Die Nacht der Nächte“ so wird der 100 km Lauf von Biel genannt. Eine Strecke, die wohl jedem Langstreckenläufer gehörigen Respekt abverlangt und einer besonders intensiven Vorbereitung bedarf. In diesem Jahr hatten sich die Veranstalter einige Neuerungen einfallen lassen. So starteten die 100 km Läufer um 22 Uhr im Stadtzentrum mit einer Schleife durch die Bieler Innenstadt und liefen im Zielbereich am Eisstadion an den Ufern des Bieler Sees ein.
Noch nie waren so viele begeisterte Interessierte zu den Starts der 100 km Läufer gekommen um diese anzufeuern. Einziger Wermutstropfen war das Wetter. Es regnete Bindfäden. Vor dem Start und bis tief in die Nacht wechselten starke Schauer und leichter Nieselregen sich ab, erst mit Aufgang der Sonne legte sich der Regen.
Rechtzeitig zum Zieleinlauf der Sieger, zu denen man nicht nur diejenigen zählen kann die tatsächlich die ersten drei Plätze belegen, sondern generell alle, die das Ziel erreichen. So war zum wiederholten Mal auch Josef Peek vom VfL Ahaus unter den Startern und erreichte das Ziel nach beachtlichen 11:45:56 Stunden.

19.06.2011
Bärbel Hemker


Johannes Link siegt über 5 Kilometer am Schöppinger Berg

Bei strahlendem Sonnenschein fand am Freitag der Lauf um den Schöppinger Berg statt. Drei Läufer des VfL Ahaus waren unter den Startern über 5km und 10km.
Über 5 KM konnte sich Johannes Link vom VfL Ahaus in einer Zeit von 18:12,2 min. vor dem Schöppinger Hannes Vering in einer Zeit von 19:26,2 min. den Sieg bei den Herren sichern. Mit 22:18:2 min lief Thomas Schwietering, ebenfalls VfLAhaus, auf den elften Platz.
Hubert Koller nahm die 10km Strecke unter seine Laufschuhe und kam nach 58:48:2 min ins Ziel und sicherte sich damit Platz fünf in der Altersklasse M60.

04.06.2011
Bärbel Hemker


VfL Laufteam beim Staffellauf auf Schalke


Nach einem gelungenen Stadtfestlauf am Freitag hat sich am Sonntag ein Team von 25 Läuferinnen und Läufern des VfL Lauftreffs auf den Weg nach Schalke gemacht, um dort an der dritten Runners Point Staffel teilzunehmen. 7000 Läuferinnen und Läufer gingen bei der 3. Auflage in der Veltins Arena an den Start und verwandelten das Stadion in einen „Lauftempel“.
Die Ahauser starteten mit fünf unter insgesamt 511 Staffeln. Dabei bilden jeweils fünf Läufer/innen ein Staffelteam. Eine Strecke von 5km rund um die Veltins Arena muss von jedem Läufer bewältigt werden, so dass am Ende jede Staffel eine Strecke von 25km absolviert hat. Mit guten Ergebnissen und ausgelassener Stimmung konnten die Ahauser diesen Tag genießen und entspannt ausklingen lassen.
Die Staffeln im einzelnen:
Platz 64 VfL-Ahaus Oldie Express ( Matthias Breuningh, Ludwig Büter, Thomas Dieker, Werner Krause, Torsten Waldow) 1:55:23; Platz 97 VfL-Ahaus Lady Express ( Marlies Spinn, Dorothea Grubbe, Heike Dieker, Katharina Dierkes, Barbara Hemker) 2:00:14 Platz neun unter den Frauen; Platz 136 VfL-Ahaus Quicky Express (Thomas Schwietering, Andre Bohmert, Pattrick Kottbus, Manfred Häming, Thomas Lammers) 2:03:25; Platz 165 VfL-Ahaus Mix Express (Möllers Antonius, Christof Link, Eva Maria Kirschner, Martina Möller, Andreas Wensing) 2:06:15; Platz 452 VfL-Ahaus Gentlewoman Express (Iris Richter, Jan Muranyi, Anne Witte, Stefanie Krause, Claudia Hegmann) 2:31:08

24.05.2011
MLZ


Neue Bestmarken

Zum ersten Mal in der Geschichte des Stadtfestlaufs zählten die Organisatoren des VfL Ahaus mehr als 1000 Teilnehmer. Genau 1079 Läufer und Läuferinnen gingen über die verschiedenen Distanzen an den Start, von ihnen kamen 987 auch ins Ziel.
Über die Distanz von 5000 Metern lief die Siegerin Melanie Auffenberg von SC Altenrheine einen neuen Streckenrekord. Die Wertung der Bestzeiten erfolgt ab der genauen Streckenvermessung im Jahre 2008. Auffenberg blieb mit ihrer Endzeit von 19:13 Minuten klar unter der 20-Minuten-Grenze. In der Gesamtwertung über fünf Kilometer war das Rang sieben. Die Langstrecklerin aus Rheine war im Vorjahr über 10000 Meter gestartet und hatte damals das Rennen gewonnen.
Die bisherige Bestzeit von 20:00 Minuten hatte vor zwei Jahren Katharina Dirkes (Legden; LG Ratio Münster) aufgestellt. 2010 war Julia Große Leusbrock (Gescher) als Siegerin nach 20:13 Minuten ins Ziel gekommen. Auf Platz zwei hinter der neuen Streckenrekordlerin kam Nicole Heming vom SuS Stadtlohn in 20:53 Minuten.
Bei den Männern bleibt über die fünf Kilometer die alte Bestmarke von 16:38 Minuten weiter bestehen. Gelaufen war diese Zeit Marcel Lücke (SuS Stadtlohn) im Jahr 2009. Arnold Klieverig (LAAC Twente) benötigte am Freitag als Erster 17:11 Minuten bis ins Ziel. Ältester Starter im Feld der 5000-Meter-Läufer war der Niederländer Gerad Wolterink, der in diesem Jahr 81 Jahre alt wird. Der Senior passierte in der Zeit von 36:33 Minuten den Zielstrich, das war natürlich Platz eins in der Altersklasse M 80.
Auch im Lauf über die zehn Kilometer behalten die bisherigen Bestmarken des Stadtfestlaufs ihre Gültigkeit. Schnellste Frau bleibt Sandra Lüring (Marathon Steinfurt), sie gewann den VfL-Stadtfestlauf 2009 in der Zeit von 38:42 Minuten. Bei den Männern hält weiterhin Tim Bibow vom SuS Stadtlohn die Bestmarke, er lief 2009 nach 33:58 Minuten durchs Ziel.

24.05.2011
MLZ


Mehr als 1000 Starter


Einen neuen Rekord konnten die Organisatoren des VfL Ahaus beim neunten Stadtfestlauf vermelden: Zum ersten Mal hatten sich mehr als 1000 Läufer und Läuferinnen für die Veranstaltung zum Auftakt des Ahauser Stadtfests angemeldet. Schon beim Minimarathonlauf für die Bambini war der Andrang so groß, dass kurzfristig ein zweiter Lauf mit ins Programm aufgenommen werden musste.
Pünktlich um 18 und um 18:05 Uhr gingen dann bei guten äußeren Bedingungen die großen Starterfelder für die Fünf- und Zehn-Kilometer Strecke ihre Rennen auf dem 2,5 Kilometer langen Rundkurs durch die Ahauser City an. Über die fünf Kilometer ging Rang eins in die Niederlande. Arnold Klieverig vom LAAC Twente kam in der Zeit von 17:11 Minuten als Erster ins Ziel. Auf Platz zwei folgte Ibrahim Baldé aus Ottenstein, er benötigte für den Rundkurs 17:44 Minuten. Dritter wurde Guido Gosslink (Triathlon Club Twente) mit einer Laufzeit von 17:51 Minuten. Die Siegerin bei den Frauen über die 5000 Meter Distanz schaffte einen neuen Streckenrekord. Melanie Auffenberg vom SC Altenrheine blieb als erste Läuferin unter der bisherigen "Schallgrenze" von 20 Minuten, für sie wurde die Zeit von mit 19:13 Minuten gestoppt. Auffenberg konnte damit ihren Sieg vom Vorjahr wiederholen. Rang zwei ging an Nicole Heming (SuS Stadtlohn), die in 20:53 Minuten finishte. Dritte wurde Zerline de Boer vom TV Vreden in der Zeit von 21:40 Minuten.
Über die zehn Kilometer lieferten sich Vorjahressieger Ralf Gottheil (Sparkasse Westmünsterland) und Michael Holthoff (LG Coefeld) von Beginn an ein spannendes Duell an der Spitze. Beide Läufer waren schnell dem restlichen Feld enteilt und liefen das Rennen unter sich aus. Den besseren Schlussspurt hatte Holthoff, er setzte sich kurz vor dem Ziel ab und gewann in der Zeit von 35:50 Minuten. Gottheil musste sich mit Platz zwei zufrieden geben. Dritter wurde Christian Schulze Icking (LT Union Wessum) in 37:41 Minuten. Bei den Frauen gab es einen Doppelsieg. Hand in Hand liefen Marietheres Rudolph-Meier und Ingrid König vom SC Altenrheine in der Zeit von 47:12 Minuten ins Ziel. Schellste Läuferin des VfL Ahaus war Stefanie Grummel in 48:12 Minuten.

21.05.2011
MLZ


Ein Fest für die Läufer

Laufevent in der Ahauser Innenstadt zum Auftakt des Stadtfestes


Am Freitag, 20. Mai, startet zurEröffnung des Stadtfestes der schon traditionelle VfL-Stadtfestlauf auf dem Rathausplatz. Läufer aller Altersklassen und Zuschauer sind zur neunten Auflage des wohl größten Ahauser Sportevents eingeladen.
Der VfL-Stadtfestlauf ist nicht nur der Lauf vor dem Fest, sondern ein Fest für Läufer - und für die Zuschauer. Dafür sorgen beispielsweise die Streckenabschnitte durch die Tiefgarage, wo DJs mit fetziger Musik für ausgelassene Stimmung sorgen werden. Der Innenstadtparcours führt außerdem über reizvolle Streckenabschnitte am Schlossgarten vorbei und durch die Fußgängerzone, mit Abkühlung durch die Wasserspiele vor dem Rathaus. Thomas Dieker, Mathias Engels und Jürgen Bäumer werden das sportliche Ereignis und das bunte Rahmenprogramm moderieren.
Die schnellsten Läufer können auf die Lauftrefftrophäe hoffen. Zweit- und Drittplatzierte erhalten für ihre Leistung einen Pokal. Alle Teilnehmer nehmen mit ihrer abgegebenen Startnummer an einer Tombola mit attraktiven Preisen teil, die im Anschluss an die Hauptläufe verlost werden. So kann nach der sportlichen Leistung das Fest in der ganzen Innenstadt in vollen Zügen genossen werden
Um 16.30 Uhr beginnen die Bambinis mit dem Minimarathon vom Rathaus zur Kirche und zurück. Danach laufen die Schüler/innen D und die Schüler/innen C die 1,25 Kilometer-Strecke erstmals in getrennten Läufen. Es folgt der Schnupperlauf gemeinsam mit den Schülern/innen A/B über 2,5 Kilometer. Um 18 Uhr startet der Fünf kilometer-Lauf und um 18.05 Uhr der Zehn Kilometer-Lauf.
Auf der Homepage des VfL Ahaus ist die Online-Anmeldung seit Februar geöffnet. Wie schon im letzten Jahr gibt es neben den gedruckten Urkunden am Wettkampftag auch ein Online-Urkundendruck für alle Finisher. Das Orgateam hofft auf eine rege Beteiligung und auf ein gutes Gelingen der Veranstaltung

Öffentliches Training beim Lauftreff

Der Lauftreff des VfL Ahaus lädt alle interessierten Läufer zu einem Vorbereitungslauf ein, welcher am Donnerstag, 12. Mai, stattindet. Teilnehmen kann jeder, der die Stadtfest-Laufrunde kennenlernen möchte, Spaß am Laufen hat und bereits 16 Jahre ist. Es wird in vier verschiedenen Gruppen im normalen Dauerlauftempo gelaufen. Die Gruppen werden von den Übungsleitern des VfL-Lauftreffs begleitet.
• 1. Möglichkeit: Treffpunkt ist am VfL-Heim um 19 Uhr. Gelaufen wird vom VfL-Heim zum Rathausplatz (zwei Kilometer), von dort aus werden gegen 19.15 Uhr die zwei Stadtfestlaufrunden (zweimal 2,5 Kilometer) absolviert. Danach geht der Weg zurück zum VfL-Heim (zwei Kilometer). Insgesamt beträgt die Strecke neun Kilometer.
• 2. Möglichkeit: Treffpunkt ist gegen 19.15 Uhr am Rathausplatz. Dort treffen sich die Läufer, welche ausschließlich die reizvolle Strecke des Stadtfestlaufs kennenlernen möchten. Zusammen werden vom Rathausplatz aus eine oder zwei Stadtfestlaufrunden über 2,5 Kilometer gelaufen.
Weitere Informationen gibt es in der VfL-Geschäftsstelle unter Tel. 02561/987330, E-Mail info@vlahaus.de.

11.05.2011
Wochenpost


Stadtfestlauf durch Tiefgarage und Schlossgarten

Der Countdown zum neunten "Ahauser Stadtfestlauf" tickt unerbittlich: Am Freitag, 20. Mai, startet zur Eröffnung des Stadtfestes der schon traditionelle VfL-Stadtfestlauf auf dem Rathausplatz.

Der VfL-Stadtfestlauf verspricht ein Lauferlebnis der besonderen Art zu werden. Dafür sorgen beispielsweise die Streckenabschnitte durch die Tiefgarage, wo DJ's mit fetziger Musik für ausgelassene Stimmung sorgen werden. Der Innenstadtparcours führt außerdem über reizvolle Streckenabschnitte wie dem Schlossgarten vorbei am Barockschloss und durch die Fußgängerzone, mit Abkühlung durch die Wasserspiele vor dem Rathaus. Thomas Dieker, Mathias Engels und Jürgen Bäumer werden das sportliche Ereignis und das bunte Rahmenprogramm moderieren. Die schnellsten Läufer können auf die Lauftrefftrophäe hoffen. Zweit- und dritt Platzierte erhalten für ihre Leistung einen Pokal. Alle Teilnehmer nehmen mit ihrer abgegebenen Startnummer an einer Tombola mit attraktiven Preisen teil: Ein LCD-Fernseher (37 Zoll), ein Bild auf Leinwand der Künstlerin Susanne Eichholz, das am Abend für den Preisträger handsigniert wird und ein Drucker.
Um 16.30 Uhr beginnen die Bambinis mit dem Minimarathon, die Schüler messen sich erstmals in getrennten Läufen (1250 Meter). Es folgt der Schnupperlauf über 2,5 Kilometer. Um 18 Uhr startet der Fünf-Kilometer-Lauf und um 18.05 Uhr der Zehn-Kilometer-Lauf.
Für alle, die Streckenführung und Lauferlebnis in der großen Gruppe kennenlernen wollen, findet am Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr ein öffentliches Training statt. Infos bei Marianne Terwersche, Tel. (0 25 61) 98 73 30.

10.05.2011
Bärbel Hemker


Glücklich und zufrieden


zeigten sich Josef Peek, Thomas Dieker und Joachim Bungert (v.l.) nach Beendigung des Strongman-runs auf dem Nürburgring. Peek belegte unter fast 9.000 Teilnehmern Platz 841, Dieker wurde 1455., Bungert kam auf Rang 1076 ins Ziel. Die nächste sportliche Herausforderung ist am 29. April der Stadtlohner Citylauf.

20.04.2011
Wochenpost


Die grüne Hölle hat gerockt!!

Am Sonntag haben 20.000 Zuschauer den 8.890 StrongmanRunnern auf der 18 Kilometer langen Strecke mit 14 Hindernissen ordentlich eingeheizt. Selbst das graue Wetter beim Start konnte der Stimmung beim stärksten Lauf aller Zeiten nichts anhaben. Ausgefallene Kostüme (Frauen in Brautkleidern, Männer in Hasenkostümen, Mister und Misses Captain America, Rotkäppchen sowie Cowboys, Indianer und vieles mehr) begeisterten das Publikum und sorgten so für beste Unterhaltung. Als am frühen Nachmittag die Sonne durch die Wolken brach, war der Tag für alle, egal ob Läufer oder Zuschauer perfekt. Dieses Spektakel ließen sich zum wiederholten Mal auch zwei Ahauer des VfL Lauftreffs nicht nehmen und konnten mit respektablen Zeiten ihr Rennen beenden. Josef Peek finishte nach 2:13:32 und Thomas Dieker erreichte nach 2:26:14 das Ziel.

VfL Läufer erfolgreich in Enschede


Ebenfalls am Sonntag fand in Enschede der alljährliche Marathon statt. Bei angenehmen Temperaturen von 16 Grad und leicht bedecktem Himmel starteten die Marathonis um 10.30Uhr ihr Rennen. Zahlreiche begeisterte Zuschauer säumten die 21,5km lange Strecke, die die Marathonläufer zweimal laufen mussten. Entlang der Strecke sorgten traditionell DJ`´s, Musikgruppen, Orchester und sogar ganze Fanfaren für ausgelassene Stimmung und inspirierende Umrahmung. Um 13.45Uhr wurden dann die Halbmarathonis auf den Rundkurs geschickt und trafen damit mit den Marathonläufern zusammen, die jenseits der vier Stunden Marke das Ziel erreichten. Vom VfL Ahaus waren 16 Läufer und Läuferinnen mit dabei. Toni Jug wagte sich als einziger auf die Marathonstrecke. Die anderen liefen die Halbdistanz und konnten alle mit guten Ergebnissen ihr Rennen beenden. Besonders erfolgreich war Thomas Schwietering der seine Bestzeit von 1:57:27 auf 1:44:33 pulverisierte.
Marathon: Toni Jug 3:18:50
Halbmarathon: Andreas Weddewer 1:32:30; Ludwig Buter 1:45:55; Werner Krause 1:46:42; Thomas Schwietering 1:44:33; Jens Teune 1:48:34; 6457 Dorothea Grubbe 1:50:48; Heike Dieker 1:52:45; Heinz-Josef Hemling 1:53:50; Heinz Woltering 1:51:49; Franz-Josef Rode 1:52:34; Bernd Hemling 2:01:24; Hubert Koller 2:04:15; Hilla Hilgemann 2:09:00; Klaus Hilgemann 2:09:0; Michaela Teune 2:28:10

19.04.2011
Bärbel Hemker


Halbmarathon in Bonn erfolgreich gelaufen

Es waren Sonntagmorgen tolle Szenen, die sich im Zielbereich beim Deutsche Post Marathon abspielten. Nach 21,0975 Kilometern hatten 5 648 Teilnehmer (7 110 Gemeldete) des Halbmarathonrennens ihre Aufgabe erledigt, um mit viel Applaus auf dem Bonner Marktplatz empfangen zu werden. Einige kämpften um den Gesamtsieg, andere Halbmarathonis gegen die eigene Uhr bzw. für eine neue persönliche Bestzeit und wieder andere Laufbegeisterte waren froh, dass sie die Strecke vor einer so großartigen Kulisse durchgestanden hatten. Am Morgen waren die Athleten pünktlich um 8.45 Uhr am Belderberg gestartet, um bei traumhaftem Wetter die Strecke entlang des Beueler und Bonner Rheinufers sowie durch die Innenstadt in Angriff zu nehmen.
Auch dabei zwei Läufer und eine Läuferin des VfL Ahaus, die sich insgesamt mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden zeigten. Beeindruckt von der tollen Stimmung und der reizvollen Strecke war dieser Lauf ein rundum gelungenes Erlebnis. Thomas Lammers (AK M50) beendete sein Rennen nach 1:54:17, Alfons Gerick (AK M50) kam nach 2:05:17 ins Ziel und Susanne Eichholz (AK W65) ließ sich nach 2:24:05 gebührend feiern, denn sie sicherte sich den siebten Platz in ihrer Altersklasse.

13.04.2011
Bärbel Hemker


Ein Fest nicht nur für Läufer

Am Freitag, den 20. Mai 2011 startet zur Eröffnung des Stadtfestes der schon traditionelle VfL-Stadtfestlauf auf dem Rathausplatz. Läufer aller Altersklassen und Zuschauer aus Nah und Fern sind zur 9. Auflage des wohl größten Ahauser Sportevents herzlich eingeladen.

Der VfL-Stadtfestlauf ist nicht nur der Lauf vor dem Fest, sondern ein Fest für Läufer - und für die Zuschauer. Das Lauferlebnis der besonderen Art gestaltet sich atmosphärisch dicht und höchst anspruchsvoll. Dafür sorgen beispielsweise die Streckenabschnitte durch die Tiefgarage, wo DJ's mit fetziger Musik für ausgelassene Stimmung sorgen werden. Der Innenstadtparcours führt außerdem über reizvolle Streckenabschnitte wie dem Schlossgarten vorbei am Barockschloss und durch die umjubelte Fußgängerzone, mit Abkühlung durch die Wasserspiele vor dem Rathaus. Thomas Dieker, Mathias Engels und Jürgen Bäumer werden das sportliche Ereignis und das bunte Rahmenprogramm moderieren. Die schnellsten Läufer können auf die Lauf- & Walkingtrefftrophäe hoffen. Zweit- und dritt Platzierte erhalten für ihre Leistung einen Pokal. Alle Teilnehmer nehmen mit ihrer abgegebenen Startnummer an einer Tombola mit attraktiven Preisen teil, die im Anschluss an die Hauptläufe verlost werden.
Um 16:30 Uhr beginnen die Bambinis mit dem Minimarathon vom Rathaus zur Kirche und zurück. Danach laufen die Schüler/innen D und die Schüler/innen C die 1,25 km Strecke erstmals in getrennten Läufen. Es folgt der Schnupperlauf gemeinsam mit den Schülern/innen A/B über 2,5 km. Hierbei wird die 1,25 km Strecke 2 Mal gelaufen. Um 18:00 Uhr startet der 5 km Lauf und um 18:05 Uhr der 10 km Lauf. Hierbei wird die 2,5 km Strecke zwei bzw. vier Mal gelaufen.
Auf der Homepage des VfL Ahaus ist die Online-Anmeldung seit Februar geöffnet. Wie schon im letzten Jahr gibt es hier neben den gedruckten Urkunden am Wettkampftag auch ein Online-Urkundendruck für alle Finisher. Das Orgateam hofft auf eine rege Beteiligung und auf ein gutes Gelingen der Veranstaltung.
Für alle, die gerne einmal die Streckenführung und das Lauferlebnis in der großen Gruppe kennenlernen wollen findet am Donnerstag, den 12. Mai um 19.00 Uhr ein öffentliches Training statt.
Weitere Auskünfte bei Marianne Terwersche, Unterortwick 1, Tel. 02561/987330, Fax 02561/987331 sowie auf der Homepage des Lauftreffs unter lauftreff.vflahaus.de

03.04.2011
Bärbel Hemker


21 VfL-Starter in Haaksbergen

Am Sonntag waren bei dem herrlichen Frühlingswetter 21 Läufer und Läuferinnen des VfL Ahaus beim "Haaksbergener Mijlenloop".

Aus Gründen der Städtepartnerschaft nehmen die Ahauser Langstreckenläufer jedes Jahr mit einer Gruppe an diesem Event teil und können dann im Mai die Läufer aus Haaksbergen zum Stadtfestlauf des VfL in Ahaus begrüßen. Wie im vergangenen Jahr wird auch diesmal eine Gruppe Läufer aus Haaksbergen mit einem alten englischen Bus anreisen.
In Haaksbergen waren es über die Distanz von fünf Meilen (circa acht Kilometer) insgesamt 650 Finisher und über zehn Meilen (circa 16 Kilometer) 530 Finisher. Die Ahauser Läufer waren rundum mit ihren Ergebnissen zufrieden, wobei einige diesen Wettkampf als reinen Trainingslauf nutzten.
Die Stimmung war nicht nur unter den Läufern, sondern auch unter den Zuschauern ausgelassen und gut, denn entlang der Strecke sorgten mehrere Musikkapellen für gute Laune. Besonderes Flair erreicht dieser Lauf durch seine Dudelsackspieler vor dem Start. Um 11:45 Uhr wurden die Fünf-Meilen-Läufer auf die Strecke geschickt und zum Glockenschlag von "Big Ben" gingen die Zehn-Meilen-Läufer, um Punkt 12 Uhr an den Start.
Die Ergebnisse der Läufer vom VfL Ahaus:
Lauf über zehn Meilen: Reinhard Boeckers 01:11:15 Stunden, Hermann J. Bueter 01:14:24, Thomas Schwietering 01:19:44, Thomas Lammers 01:19:49, Heinz Woltering 01:20:42, Franz-Josef Rode 01:22:39, Hubert Koller 01:23:05, Dietmar Bruning, 01:31:11, Klaus Hilgemann, 01:32:42, Alfred Richters 01:46:24, Hildegard Hilgemann 01:32:09, Susanne Eichholz 01:46:22, Christa Bueter 01:46:24, Gisela Schniedertoens 01:46:25, Mechtild Boeckers 01:46:25, Maria Boecker 01:46:26.
Lauf über fünf Meilen: Johannes Link 30:33 min, Christoph Link 38:48, Ansgar Wolf 41:25, Christine van Pareren 46:53, Ulla Ahlers-Richters 49:46.

28.03.2011
Bärbel Hemker


VfL Läufer in guter Form

Am vergangenen Samstag waren die Läufer des VfL Ahaus mit einem siebzehnköpfigem Team beim Volkslauf in Vreden. Alle Läufer und Läuferinnen bewiesen, dass sie sich in guter Vorbereitung auf die diversen Frühjahrswettkämpfe befinden.

Sechs von den Läufer/innen meisterten die 10km Strecke und konnten mit einem ersten Platz in der Altersklasse M70 (Heinz Woltering 50:23 min) und einem dritten Platz in der Altersklasse W45 (Hildegard Hilgemann 56:33) das Rennen bestreiten.
Elf Läufer/innen wagten sich auf die Halbmarathondistanz und bewiesen einen guten Trainingszustand. Besonders sechs unter ihnen werden am 20. März in Rom auf die Marathondistanz gehen und sahen ihre gute Form bestätigt. Die Trainingspläne für einen Marathon sehen in der Regel einen Halbmarathonwettbewerb zur Leistungskontrolle vor. Bestätigen konnten: M. Häming 1:49:16, R.Haugwitz 1:49:17, D.Hallekamp 1:50:42, H.Dieker 1:50:43, Th.Dieker 1:50:44 und A.Möllers 1:52:09.

28.02.2011
Bärbel Hemker


Mit dem VfL das Joggen lernen

Der Lauftreff des VfL Ahaus bietet wieder einen Anfängerkurs an. Ein schonender Einstieg in das Joggen wird garantiert, um zum Ende des Kurses eine halbe Stunde ohne Pause laufen zu können. Unter Leitung erfahrener Übungsleiter schaffe das jeder, wie der VfL sagt. Ein Infoabend findet am Dienstag, 1. März, um 20 Uhr im VfL-Heim statt. Am Donnerstag, 10. März, um 19 Uhr folgt die erste Laufeinheit.
Infos und Anmeldungen in der Geschäftsstelle, Tel. 02561 987330 oder E-Mail info@vflahaus.de

16.02.2011
MLZ


VfL Kuchenlauf war ein voller Erfolg

Am vergangenen Samstag trafen sich rund siebzig Läufer zum traditionellen Kuchenlauf am Ahauser VfL Heim. Mit dem Training der Grundlagenausdauer starten die Freunde des Laufsports in die neue Saison. Ein breites Angebot mit insgesamt sieben Gruppen bot der Lauftreff an. Von 11km bis 30km in unterschiedlichen Tempi war für jeden etwas dabei. Aus den Nachbarvereinen Vreden, Stadtlohn, Wessum, Gescher und Gronau waren die Läufer/innen der Einladung von Lauftreffleiterin Gisela Schniedertöns, gemeinsam zu laufen und anschließend in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen die verlorene Energie wieder aufzutanken, gefolgt. Das Resümee war ein hervorragend organisiertes Training bei äußeren Bedingungen, die besser nicht hätten sein können. Die Ahauser Läuferschar wird es sich auch nicht nehmen lassen in zwei Wochen der Einladung vom TV Gronau zur „Langen Runde extra“ am schönen Drilandsee zu folgen. Auch hier wird im Anschluß an den Lauf ein gemütliches Kaffeetrinken den Nachmittag abrunden.

Jeder der sich jetzt angesprochen fühlt die Gemeinschaft des Laufens zu erleben, der ist herzlich willkommen beim Lauftreff des VfL Ahaus. Die Trainingszeiten und was wir sonst noch so anbieten kann jeder unserer Homepage (lauftreff.vflahaus.de) entnehmen. Wir bieten neben Laufgruppen vom „Läufer aus Lust an der Bewegung“ bis hin zum „Läufer mit Ambition“ auch einen neuen Anfängerkurs für diejenigen, die gerne Läufer werden wollen. Dieser startet mit einem Infoabend am Dienstag, den 01.03.2011 um 20.00 Uhr im VfL Heim und beginnt mit der ersten Trainingseinheit am Donnerstag, den 10.03.2011 um 19.00 Uhr.
Für alle die am diesjährigen Stadtfestlauf am 20.05.2011 teilnehmen wollen wäre jetzt der richtige Zeitpunkt in ein solides Training einzusteigen.

30.01.2011
Bärbel Hemker


VfL-Lauftreff startet ins Frühjahr

Noch für den traditionellen „Kaffee- und Kuchenlauf“ anmelden - Infoabend

Der Lauftreff des VfLAhaus bietet Läufern oder denen, die es noch werden möchten, auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Frühjahrsprogramm. Jeden Donnerstag um 19 Uhr können Interessierte, welche bereits eine halbe Stunde am Stück joggen können, an einem motivierenden Gruppentraining teilnehmen. Jegliche Angst vor Überforderung ist überflüssig. In dieser Gruppe geht es in erster Linie um ein stressfreies Training, bei dem die positiven Effekte des Joggens an erster Stelle stehen. Der Einstieg ist zu jeder Zeit möglich.
Ab dem 10. März startet ein neuer Laufanfängerkurs. Zu einem Infoabend laden die Übungsleiter des Lauftreffs ein. Dieser findet am 1. März um 20 Uhr im VfL-Heim statt. Informationen und Anmeldungen in der Geschäftsstelle, Tel.02561/987330 oder E-Mail info@vflahaus.de.
 
Der traditionelle „Kaffee- und Kuchenlauf“ für ambitionierte Hobbyläufer startet in diesem Jahr am Samstag, 29. Januar, um 13 Uhr am VfL-Heim (gegenüber dem Wellenfreibad).
In verschiedenen Gruppen werden Streckenlängen zwischen elf und 31,5 Kilometern mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten gelaufen. Duschen und Umkleiden stehen zur Verfügung. Der Abschluss findet in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen statt.
Aus organisatorischen Gründen ist hierfür eine Anmeldung bei Gisela Schniedertöns, Tel. 02561/1545, oder Reinhard Böckers, Tel. 02561/43398, bis zum 26. Januar erforderlich.

23.01.2011
Bärbel Hemker