VfL-Logo
Lauftreff VfL Ahaus
Lauftreff-Logo

Presse 2007

Gemeinsam Joggen lernen

Die Lauftreffabteilung des VfL Ahaus bietet auch 2008 einen Anfängerkursus an.
Alle, die das neue Jahr mit guten Vorsätzen beginnen wollen, sind willkommen. Ein Infoabend findet im VfL-Heim Unterortwick am 8. Januar um 20 Uhr statt. Der Kursus umfasst zehn Übungseinheiten und kostet 30 Euro. Alle Teilnehmer sollen zum Ende in der Lage sein, 30 Minuten ohne Pause zu laufen.
Zum ersten Mal treffen sich die Teilnehmer am Samstag, 12. Januar, um 13 Uhr am VfL- Heim.
Infos bei Gisela Schniedertöns unter. Tel. 15 45.

08.12.2007
MLZ


Gesunde laufen für Kranke

Über 1800 Stutenkerle hat es am Samstag in Dülmen beim 22. TSG-Nikolauslauf zu verteilen gegeben: 1843 Teilnehmer heban sich auf die 2,5-, 5- und Zehn-Kilometer-Laufstrecken begeben -ganz nach dem Motto: "Hier laufen Gesunde für Kranke". Bei diesem Laufevent rückt die Leistung in den Hintergrund, und es kommt nur darauf an möglichst viel Geld für den Verein zur Förderung krebskranker Kinder in Münster zu sammeln. Alle Startgelder und auch Spenden kommen den kranken Kindern zu Gute.

Aus diesem Grund ließen es sich Leichtathleten aus dem Verbreitungsgebiet der Münsterland Zeitung nicht nehmen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Und jeder erhielt im Ziel einen der leckeren Stutenkerle.

03.12.2007
MLZ


Lauf & Walkingtreff in Düsseldorf beim Toyota-Yvel-Marathon besonders geehrt

Bei bestem läuferischem Wetter, fuhren am Sonntagmorgen um 7:00 Uhr, 57 Mitglieder der Lauf & Walkingtreffabteilung in die Landeshauptstadt Düsseldorf zum Toyota-Yvel-Marathon. 

Wie immer, vertraute man auch diesmal dem Reiseunternehmen „Hoge“ die Energie geladene Fracht zu transportieren. Der witterunghalber besonders günstige Jahreszeit, sowie das vielseitige Angebot von Strecken waren Anlass, dass Jahresevent für die Hobbyläufer hier stattfinden zu lassen.
Viel Ehrgeiz, Fleiß und Disziplin waren über Monate vorausgegangen, um Streckenlängen wie Viertelmarathon, Halbmarathon oder sogar Marathon zu bewältigen. Somit sind Pfützen von Schweißtropfen auch jetzt noch nicht im Trainings –und Erholungsgebiet Bröke versiegt.
Die Anspannung, der Kampfgeist, die enorme Freude und lustige Geselligkeit, bestimmten den gesamten Tagesablauf. Eine große Bereicherung für den Treff, war der Zugewinn von Läufer/innen die ihr Können als Debütanten unter Beweis stellten und eine besondere Gratulation von ihren Freundinnen und Freunden entgegennahmen.

Am Abend wurde der erfolgreiche Tag ausgiebig und gebührend in der „Gaststätte Hoestenpumpe“ gefeiert. Michael Vortkamp ließ es sich als Chefkoch nicht nehmen, die ausgehungerte Mannschaft wieder aufzupäppeln. 

„Lasst uns froh und munter sein…..“ werden einige Läufer/innen beim Nikolauslauf in Dülmen am Samstag den 01.Dezember 2007 noch zum Anlass nehmen, der Kinderkrebshilfe in Münster zu helfen. Ende der Saison wie in jedem Jahr der Stadtlohner-Silvesterlauf, wo im Anschluss nach den Läufen die ersten Sektflaschen geleert werden.
Für das kommende Jahr steht neben dem „Stadtfestlauf am 23.05.2008“ schon ein umfangreiches Paket in Planung. Als Jahreshighlight 2008, wurde der 4. SWB-Bremen-Marathon, der im Herbst ausgetragen wird ins Auge gefasst. Auch hier gibt es ein umfangreiches Streckenangebot für jede Leistungskategorie.
Laufinteressierte die in der Lage sind 50min am Stück, fließend laufen zu können, sind beim Lauf & Walkingtreff zu den Trainingstagen dienstags und donnerstags immer herzlich willkommen. Reicht es noch nicht mit der Kondition, besteht im Anschluss an die Osterferien die Möglichkeit, eine gezielte Anfängerschulung zu besuchen und der Eingliederung steht somit nichts im Wege.

29.10.2007
Ludwig Büter


Marathon Rund um den Baldeneysee

Am Sonntagmorgen trafen sich die VfL-Läufer zur langen Runde, um für den Toyota-Yvel Marathon zu trainieren, während vier Läufer sich auf den Weg nach Essen zum Marathon am Baldeneysee machten. Bei besonders guten äußeren Bedingungen erreichten alle vier das Ziel in gewünschter Zeit.

Toni Jug 03:13:47
Josef Peek 03:11:08
Michaela Teune: 5:12:42
Jens Teune: 3:45:53

15.10.2007
Bärbel Hemker


Training für den Herbstmarathon

Ein Lauferlebnis der besonderen Art soll der Toyota Yvel Marathon in Garath (Düsseldorf) am 28.10.2007 werden. Dieser Marathon zeichnet sich durch ein vielfältiges Angebot unterschiedlicher Streckenlängen aus (Viertelmarathon, Halbmarathon und Marathon). Dadurch können auch nicht  wettkampforientierte Läufer/innen an diesem Ereignis teilhaben und Wettkampfluft mit den Marathonis gemeinsam schnuppern. In seiner Vorbereitung konzentriert sich der Lauftreff des VfL Ahaus hauptsächlich auf die 10 km und die Halbmarathondistanz. Die Vorbereitung hat bereits begonnen. Am Samstag den 06.10.2007 um 13.00 Uhr möchte der Lauftreff des VfL auch alle Interessierten aus den Nachbarvereinen zu einem langen Lauf und anschließendem gemütlichen Beisammensein einladen.  Dieser Lauf durchs reizvolle Münsterland wird von den Berlin Läufern organisiert, da diese sich dann in der Phase der Regeneration befinden und sicherlich mit besonderen Eindrücken von Berlin für gute Unterhaltung sorgen können.

Im Angebot sind:
25 km in 5:45 min/km
22 km in 6:30 min/km
19 km in 7:00 min/km
15 km in 7:00 min/km
los geht´s am 06.10.2007 um 13:00 Uhr am Vereinsheim des VFL-Ahaus (Wellenfreibad).
Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen im Vereinsheim.

Um Voranmeldung bis zum 04.10. wird gebeten. ( Tel.02561/82574 ) oder online.
Weitere Infos und Anmeldung im Internet. lauftreff.vflahaus.de

28.09.2007
Bärbel Hemker


VfL-Läufer erfolgreich in Warendorf, Köln und Münster

Das vergangene Wochenende war für uns Läufer vom Vfl Ahaus von Erfolg gekrönt. Am Samstag, 08.09.2007 haben sechs Läufer, die sich auf den diesjährigen Berlin-Marathon vorbereiten in Warendorf ihre Fitness auf der Halbmarathondistanz getestet. Alle sahen ihre Mühen der langen Vorbereitungsläufe durch gute Ergebnisse bestätigt. Die Zeiten im einzelnen Thomas Lammers 1.50.03, Dorothea Grubbe 1.50.03, Hildegard Hilgemann 1.54.46, Heinz-Josef Hemling 1.54.49, Martina Möller 1.59.47, Reinhard Gesing 2.00.00.

Für weitere sechs Läufer war gestern der Münster Marathon der Höhepunkt ihrer läuferischen Jahreziele. Alle waren ausnahmslos mit ihren Ergebnissen zufrieden und zogen ein positives Resümee von einer durchweg gelungenen Veranstaltung. Mit einer hervorragenden Zeit von 2.52.39 konnte Johannes Link seinen wöchendlichen Trainingsaufwand von rund 120 km und mehr  belohnt sehen. Damit hat er sein Ziel die drei Stunden Marke zu brechen mehr als erreicht und führt damit die intern geführte Raserliste des Lauftreff an. Eine knappe halbe Stunde nach ihm kam Ludger Wegener mit 3.21.07 ins Ziel. Reinhard Böckers blieb mit 3.27.08 deutlich unter der 3.30.00 Marke. Als einzige Frau ging Bärbel Hemker für den VfL Ahaus an den Start und bewältigte den Marathon nach 3.40.00. Kurz darauf liefen Rainer Middendorf 3.41.14 und Matthias Breunink 3.41.27. über die Ziellinie. Außerdem gingen vier Läufer als Staffel an den Start und erzielten eine Gesamtzeit von 3.42.37.

>Am Sonntag sind Heike und Thomas Dieker in Köln den 15km Brückenlauf gelaufen. Beide befinden sich in der Vorbereitung auf den Berlin Marathon und zeigen sich in bester Form. Thomas Dieker kam nach 1.12.07 ins Ziel und Heike Dieker benötigte 1.14.17.

11.09.2007
Bärbel Hemker


Run am Nürburgring

Die Ferien sind vorbei und die Läufer wieder aktiv unterwegs. Am vergangenen Sonntag 5.8.2007 sind Hubert Koller und Werner Höllmann in fast zwanzigjähriger Tradition zum Lauf durch die grüne Hölle am Nürburgring gestartet. Das äußerst warme Wetter und der späte Start um 14.15.Uhr setzten der anspruchsvollen Strecke mit starken Steigungen die Krone auf. Außerdem ist die Streckenlänge mit 24,4 km länger als die Marathonhalbdistanz. Bravourös kam Werner Höllmann nach 2.22.26 ins Ziel und belegte damit in seiner Altersklasse M60 den neunten Platz. In derselben Altersklasse startete auch Hubert Koller und wurde zweiundzwanzigster mit einer Zeit von 3.06.35.

08.08.2007
Bärbel Hemker


Ahauser Langläufer in Greven erfolgreich

Johannes Link erläuft in persönlicher Bestzeit Podiumsplatz

Die 22. Auflage des Grevener Volkslaufes lockte auch ein Läufer-Quartett des VfL Ahaus an den Start. Bei angenehmen Temperaturen aber heftigem Wind wurden zuerst die 10 Kilometerläufer auf die Strecke geschickt. Als einziger Ahauser auf dieser Strecke war Christoph Link unterwegs. Beherzt angelaufen mußte er auf der 2. Streckenhälfte dem starken Wind Tribut zollen und erreichte in 43:41 Minuten als 10. in der Altersklasse M40 das Ziel. Wenn auch nicht ganz zufrieden mit dieser Zeit mußte Christoph Link einsehen, das nicht in jedem Rennen neue Bestzeiten erreicht werden können.

Über die Halbmarathondistanz wurde das Feld eine Viertelstunde später auf die Strecke geschickt.

Hinter der 2 köpfigen Spitzengruppe auf den ersten beiden Kilometern noch eine 15 Läufer zählende Gruppe geschlossen beieinander, die sich schnell in kleinere Gruppen aufteilete. Immer vorne dabei auch Gerrit Völker (SUS Statdtlohn) und Johannes Link (VfL Ahaus). Nach 8 Kilometern merkte Völker doch zunehmend die Strapazen des 14 Tage zuvor bewältigten Ironman und nahm etwas Tempo herraus. Zum Ende des Rennens über 21,1 Kilometer gelang es Link dann sogar Meter um Meter auf den 2. Plazierten aufzuholen, so dass im Ziel die Uhr bei 1:21,50 Stunden stoppte. Mit dieser neuen persönlichen Bestzeit erreichte Johannes Link als souveräner Altersklassensieger in M40 einen ausgezeichneten 3. Rang im Gesamtklassement. Damit scheint auch die Form für den in 6 Wochen stattfindenden Münster-Marathon zu stimmen.

Ebenfalls erfreut über die erreichten Zeiten zeigten sich die beiden für den VfL Ahaus startenenden Legdener Langstreckler.

Gerd Böyer der nahe an seiner Bestzeit 8. in M45 mit 1:41,02 Stunden das Ziel erreichte. Ansgar Wolf rundete das aus VFL Sicht erfreuliche Ergebnis mit 1.55,30 Stunden ab (22. M35). Wolf befindet sich dabei gerade noch im Aufbautraining für den Ende September stattfindenden Berlin-Marathon und wollte den Grevener Lauf unter 2 Stunden bewältigen.

29.07.2007
Johannes Link


Ahauser meistern Hamburg-Marathon

Ahaus - Hamburg als lohnendes Ziel haben zwei Ahauser Langstreckenläufer erfahren: Beim Hamburg-Marathon meisterte Ralf Niermann vom VfL Ahaus die Distanz in 2:54:26 Stunden, 15 Minuten schneller als bei seinem bisher schnellsten Marathonlauf. Eine intensive Vorbereitungszeit mit sechs Trainingstagen in der Woche und durchschnittlich 115 Laufkilometern/Woche ließen Niermann gut vorbereitet an den Start gehen. Für den Herbst beim Berlinmarathon könnte dann der schon 20 Jahre alte Vereinsrekord unterboten werden. Hans-Jürgen Resing (Union Wessum) kam nach 2:54:40 Stunden ebenfalls deutlich unter der Drei-Stunden-Marke ins Ziel.
Beim Ahauser Stadtfestlauf am 18. Mai werden die Marathonmänner die Zehn-Kilometerstrecke in Angriff nehmen.

29.04.2007
MLZ


Läuferteam des VfL Ahaus beim Enschede Marathon

Die Ereignisse des kommenden Monats Mai werfen ihre Schatten voraus. Gemeint ist der diesjährige Stadtfestlauf, dessen Vorbereitung in vollem Gang ist, sowohl aus organisatorischer als auch aus läuferischer Sicht. So machten sich am Sonntag zwanzig Läufer und Läuferinnen auf den Weg nach Enschede um ihre Form zu testen.

Das schöne Wetter mit frühsommerlichen Temperaturen lockte zwar viele Zuschauer an die Strecke, verlangte von den Läufern jedoch mehr Kondition. Dennoch konnten einige des Ahauser Teams mit Bestzeiten glänzen. Johannes Link verbesserte seine Halbmarathon Bestzeit um fünf Sekunden und erreichte die Ziellinie nach 1.23.25.

Rainer Haugwitz dagegen toppte seine Bestzeit um fast vier Minuten und lief nach 1.43.22 ins Ziel. Auch Martina Möller konnte ihre beste Zeit vier Minuten unterbieten und stoppte die Uhr bei 1.49.25. Antonius Möllers legt seine Bestmarke jetzt bei 1.55.24. fest, drei Minuten schneller als zuvor. In bemerkenswert guter Verfassung präsentierte sich Myung-Hi Boeckmann, die ihre ersten Halbmarathon absolvierte und gleich eine Zielzeit von 1.56.43. erreichte. Bleibt noch Cornelia Klas zu nennen, die ihre Bestmarke auch um stattliche vier Minuten runterschraubte und das Ziel nach 1.58.29 überquerte. Weitere Läufer die den Halbmarathon gemeistert haben sind Josef Peek 1.34.22, Toni Jug 1.36.58, Bärbel Hemker 1.42.04, Heinz Woltering 1.44.02, Willy Lütke-Wissing 1.48.44, Marietta Strickling 1.54.13, Heinz-Josef Hemling 2.02.04, Mechthild Böckers 2.20.02 und Reinhard Böckers 2.20.03.

Trotz der warmen Temperaturen ließen es sich drei VfL Läufer nicht nehmen die ganze Marathonstrecke zu laufen. Jan Thibaudier  lief seinen ersten Marathon in bemerkenswerter Zeit von 3.51.02. Karl-Heinz Böcker finishte nach 4.01.36 und auch Reinhard Lohmann kam nach 4.47.05 ins Ziel

23.04.2007
Bärbel Hemker


Ralf Niermann läuft Fabelzeit

Werner Höllmann und Hermann Gevers in Bonn erfolgreich

Kein Aprilscherz war die grandiose Zeit von Ralf Niermann am 01.04.2007 beim Volkslauf in Harsewinkel. Niermann lief die 21,1 Km in 1:20:00 Stunden und trug sich damit ganz weit vorne in die ewige Bestenliste des VfL Ahaus ein.

Am lezten Wochenende liefen 2 alte Hasen der VfL Langlaufabteilung beim Marathon in Bonn hervorragende Zeiten. Hermann Gevers wurde mit 1:57:04 Stunden über die Halbmarathonstrecke 7. in der Altersklasse M65. Die doppelte Distanz von 42,2 Km lief Werner Höllmann in 3:29:43 Stunden und erreichte bei dem hochkarätig besetzten Rennen einen guten 15. Rang in der Altersklasse M55. Alle 3 Ausdauerathleten werden sicher beim Ahauser Stadtfestlauf am 18. Mai 2007 ihr Können unter Beweis stellen.

23.04.2007
Johannes Link


Elfi Waldow finisht in Steinfurt

Ihren ersten Halbmarathon konnte beim diesjährigen Steinfurtmarathon, die VfL Läuferin Elfi Waldow erfolgreich beenden. Als Duo-Team mit ihrem Mann Torsten erreichten die beiden Langstreckler nach 4:02 Stunden die Ziellinie des Marathon. Ebenfalls eine klasse Leistung erreichte Rainer Haugwitz über die Halbmarathonstrecke, die er in neuer persönlicher Bestzeit von 1:47 Std. lief.

27.03.2007
Johannes Link


Ahauser Läufer beim Steinfurtmarathon

Bärbel Hemker/ Johannes Link laufen Marathon in 3:04 Stunden

Beim Steinfurt Marathon in seiner 24. Auflage starteten in diesem Jahr zahlreiche Langläufer des VfL Ahaus. Auch das alljährlich widrige Wetter am 3. Märzwochende konnte die Marathonis nicht schrecken ihre Frühform zu überprüfen.

Eine besondere Attraktion ist dabei der Duo-Team-Marathon, bei dem sich zwei Läufer die Marathonstrecke  teilen und als Team gewertet werden.

Aus Ahauser Sicht am schnellsten meisterten die windanfällige und mit giftigen Anstiegen gespikte Marathon Distanz von 42,195 Kilometern Bärbel Hemker und Johannes Link in 3:04:37 Stunden. Gesamtrang 6 der Mixedstaffeln bei 293 Staffeln im Ziel war der Lohn der Mühen. Schnellste Vater und Tochter Staffel waren Steffanie Grummel und Heinz Woltering in 3:29:27 Stunden (Rang 31), zweite dieser VfL internen Wertung wurden Pia und Reinhard Gesing in 4:22.09 Stunden (Rang 103; Pia bei ihrem ersten Halbmarathon schon fast so schnell wie der Papa.) In der Kategorie schnellstes Ehepaar zeigte Abteilungsleiter Ludwig Büter mit Ehefrau Petra den Vereinskollegen die Hacken (3:59:06,; Rang 72); Dichtgefolgt vom Ehepaar Gisela und Dirk Schniedertöns (4:01:09 Stunden, Rang 73), sowie Mechthild und Reinhard Böckers in 4:01:39 Stunden, Rang 74. Michaela und Jens Theune finishten in 4:20:26 Stunden auf Rang 102). Hervorragende Palzierungen auch für die übriegen Staffeln

Dorothea Grubbe/Rainer Middendorf 3:32:06 Stunden (Rang 35), Marietta Strickling/Thomas Lammers 3:39.54 Stunden (Rang 43), Annette Flüeck/Hermann Brinkhaus 3:55:24 Stunden (Rang 71), als einzige reine Männerstaffel aus Ahaus erreichten Heinz Josef Hemling/Thomas Dieker 3:52:30 Stunden (Rang 115 Männer) das Ziel.

Die gesamte Strecke ohne Partnerwechsel bewältigten in gewohnt souveräner Mannier Ultraläufer Josef Peek in 3:19:37 Stunden als 24. in der Altergruppe M40. Bemerkenswert der spontane Entschluß von Karl-Heinz Böcker die gesamte Marathondistanz unter die Laufschuhe zu nehmen, nachdem sich sein Partner kurzfristig abgemeldet hatte. Die gute Endzeit von 4.04:20 Stunden war nur möglich, da sich Karl-Heinz Böcker in der Vorbereitung auf den Enschede Marathon schon in beeindruckender Form befand.

Beim anschließenden Apres Marathon zeigten sich die Ahauser in gewohnt guter Laune und luden die gesamte Läufergemeide zum 5. Ahauser Stadtfestlauf am 18. Mai 2007 durch Ahaus neugestalltete gute Stube ein.

17.03.2007
Johannes Link


Laufanfängerkurs beim VfL Ahaus

Der Lauftreff des VfL Ahaus bietet auch in diesem Frühjahr wieder einen Laufanfängerkurs an. In zehn Trainingseinheiten werden die Teilnehmer ihre Ausdauer verbessern und das Ziel, eine halbe Stunde ohne Pause zu laufen, erreichen. Laufen ohne zu schnaufen und Spaß an der Bewegung sind dabei die obersten Gebote. Pulskontrolle ist  besonders wichtig um niemanden zu überfordern. Am 26.02.2007 um 19.30 Uhr bieten die Übungsleiterinnen einen Informationsabend an. Herzlich dazu eingeladen sind auch all diejenigen die bereits mit dem Lauftraining begonnen haben. Die Anfängerkurse beginnen am 06.03.2007 um 18.00 Uhr und am 07.03.2007 um 9.00 Uhr jeweils eine Stunde.

In diesem Jahr findet nach zweijähriger Pause wieder der Stadtfestlauf statt. Der Lauftreff heißt alle Willkommen, die an diesem Ereignis teilnehmen und dafür ein gezieltes Training absolvieren wollen.

19.01.2007
Bärbel Hemker